Herzlich Willkommen In regelmäßigen Abständen veranstalten wir überparteiliche politische  Frühschoppen.  Denn immer deutlicher ist der Einfluss internationaler Handelsrechte auch in den  Gemeinden spürbar. Handelsrechte, die bis in die dritte Generation wirken. Wir haben  Lebensmittel einzuführen, die nicht unserem Standard entsprechen, wir haben Gas-  Fracking auf unserem Land hinzunehmen  und unsere Straßen kaufen französische  Firmen. International werden Wasserrechte, Therapieformen, Bankenrettungen oder  Subventionen  festgelegt. Die Gemeinden verlieren zunehmend ihre Selbstbestimmung,  weil große Firmen über internationale Handelsabkommen wirken können  und unsere  Gesetze außer Kraft setzen und mit Schadensersatzforderungen uns direkt verletzen und  belasten unserer Privat- und Gemeindeleben. Getragen von einer Bankenmacht, die  keinem Staat zuzuordnen ist, sondern als Unternehmen agiert und über Gold- oder  Weizenpreise entscheidet. Welche Möglichkeiten haben die Bürger sich gegen internationale  Seehandelsrechte zu wehren und die Gemeinden zu schützen?  "Mit dem Verein Osnabrücker Landmark e.V. sprechen wir die Menschen an, die an einer  sozialen, nachhaltigen und gerechten Zukunft interessiert sind und ihre Zeit und  Kompetenz für einen friedlichen Übergang in ein neues Finanzsystem einsetzten  möchten.“, informiert H. Werding. „Es gibt engagierte Unternehmer, tolle Initiativen und  gebildete Bürger, die aus der Geschichte gelernt haben und bereit sind, jetzt etwas zu tun!  Diese Menschen sprechen wir hier an und bitten sie, uns aktiv zu unterstützen. Wir suchen  in den einzelnen Gemeinden und Städten positive  Persönlichkeiten, die als  Ansprechpartner Bürger begeistern und die Wirtschaftskraft des Osnabrücker Landes  erhalten und stärken wollen!"